Gesellschafter der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH

Die Kommunen Arzberg, Wunsiedel und Kirchenlamitz sind gemeinsam mit der SWW Wunsiedel GmbH die Gründungs-Gesellschafter der ZunkunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH (ZEF). Das gemeinsame Ziel ist die regionale sowie regenerative Energieversorgung und damit die Steigerung von Versorgungssicherheit und Lebensqualität der Bürger im Fichtelgebirge.

Im Jahr 2013 kamen mit der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH, den Gemeinden Marktleuthen, Tröstau und Nagel sowie dem Kommunalunternehmen Marktredwitz weitere Gesellschafter hinzu.

Gründungsgesellschafter


Arzberg
Am südöstlichen Rand des Fichtelgebirges liegend, zählt die Stadt rund 6.000 Einwohner. In früheren Jahrhunderten blühte hier der Abbau von Eisenerz. Heute ist Arzberg vor allem durch seine traditionellen Porzellanmarken "Arzberg" und "Schirnding" weltbekannt. Ab 1915 wurde hier ein Braunkohlekraftwerk betrieben, welches seit 2003 stillgelegt, rückgebaut und renaturiert wurde.

Wunsiedel
Wunsiedel ist die Kreisstadt des gleichnamigen oberfränkischen Landkreises im Fichtelgebirge. Die ca. 9.500 Einwohner zählende Stadt ist Geburtsort des bekannten Dichters und Schriftstellers Jean Paul sowie Austragungsort der alljährlich stattfindenden Luisenburg-Festspiele. Dank des massiven Engagements im Segment der Energieerzeugung auf Basis regenerativer Quellen entstanden viele neue, qualifizierte Arbeitsplätze.

Kirchenlamitz
Am Fluss Lamitz liegt Kirchenlamitz – eine Stadt mit ca 3.500 Einwohnern. Auf dem Epprechtstein, dem  mineralogisch gesehen interessantesten Berg im ganzen Fichtelgebirge, befinden sich neben einer Burgruine zahlreiche ehemalige Steinbrüche für den bekannten Epprechtstein-Granit. Einige davon sind durch einen Wanderweg miteinander verbunden.

SWW Wunsiedel GmbH
Der moderne, kundenorientierte Dienstleister rund um die Themen Strom-, Wasser- und Wärmeversorgung wurde im 2012 mit dem Aufbau des breitbandigen Internets beauftragt und ist heute Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien sowie Glasfaser in der Region.

Im Februar 2013 neu hinzugekommene Gesellschafter


Licht- und Kraftwerke Helmbrechts
Die Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH, kurz LuK genannt, betreibt Erdgasleitungsnetze in 29 Städten und Gemeinden Nordbayerns sowie Südthüringens. Über 55 Ortschaften werden so von dem oberfränkischen Unternehmen mit Erdgas versorgt.
Als Gesellschafter der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH investiert die LuK in regenerative Energien – und dadurch auch in die Zukunft.

Marktleuthen
Westlich von Selb, an der Eger gelegen, eingerahmt vom großen Kornberg im Norden und dem Epprechtstein im Westen, findet sich die Stadt Marktleuthen. Der in herrlicher Landschaft liegende Ort engagiert sich ebenfalls für die praktische Umsetzung der Energiewende und ist Gesellschafter der ZEF.

Tröstau
Ebenfalls inmitten des Naturparks Fichtelgebirge gelegen befindet sich die Gemeinde Tröstau. Neben einem großen Angebot an Freizeitmöglichkeiten unterstützt auch Tröstau das Ziel, die Region Fichtegebirge unabhängig von fossilen und atomaren Brennstoffen zu machen.

Nagel
Zwischen 580 und 650 m über Normalnull liegt, umgeben von Wäldern, Wanderwegen und einer biotopreichen Landschaft, die Gemeinde Nagel. Auch Nagel unterstützt als Gesellschafter die ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH.

Kommunalunternehmen Marktredwitz
Die Stadt Marktredwitz trägt den Beinamen Europastadt, da sie sich dem Gedanken der europäischen Verständigung besonders verpflichtet fühlt. Das Kommunalunternehmen der Stadt Marktredwitz unterstütz als Gesellschafter ebenfalls die Zukunftsenergie Fichtelgebirge GmbH.

SPATENSTICH 2011